Citybike coming home

Liebe Fangemeinde,
es ist soweit, das Ziel beinahe erreicht, aber zurück zum heutigen Start:
Dieser war ja in Melk und wieder einmal hat die CBOG-crew keine Kosten und Mühen gescheut und hat versucht am gestrigen Abend, das Mysterium „Nach Melk zu telefonieren“ zu entschlüsseln. Der Kontakt mit den Eingeborenen war trotz Dolmetscherin ausgesprochen schwierig, das Ergebnis ist leider noch immer unklar, doch wir können berichten:
Selbst Melker telefonieren nach Melk!

Die Donaukilometer spulten wir gewohnt souverän herunter, ein kurzer Blick ans andere Ufer in Dürnstein und dann ging es weiter Energie tanken beim Atomkraftwerk Zwentendorf.

Danach ein paar übliche Schauer, beim gröbsten Donnerwetter fanden wir Unterstand unter einer Brücke  und Schwups-die-Wups, stand sie da, die Ortstafel „Wien“. Ob in Bregenz, Soizburg oder Metzling, nix is so schen wie da Summer in Wien!

Die Fakten zu Tag07:
114km, Bewegungszeit: 4h57min, Schnitt: 23km/h, 214Hm, 2945kcal
Gefahrene Route

Advertisements

4 Gedanken zu „Citybike coming home

  1. Günter Wiesmeyr

    Herzliche Gratulation von Günter und Elisabeth!
    Trotz intensiven Nachdenkens haben wir das mit dem Telefonieren mit Melk nicht gecheckt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s